Leiter und Cheftrainer der WTEO

Seit 1997 ist Sifu (chin. väterlicher Lehrer; Meister) Salih Avci Cheftrainer und Leiter des jungen, dynamischen Kampfkunstverbandes – der WTEO. Die WTEO wurde 1997 als Dachorganisation für die mittlerweile über 100 Kampfkunstschulen in Deutschland, Österreich, Frankreich, Türkei, Holland, Italien, Tschechische Republik, Kroatien, Kosovo, Jordanien, La Reunion usw. gegründet, die Avci WingTsun und Avci Escrima unterrichten.

Als Cheftrainer der WTEO ist Sifu Salih Avci für die Ausbildungsstandards der Schüler sowie der Ausbilder verantwortlich und leitet Seminare im In- und Ausland. Die WTEO ist außerdem seit Jahren zuverlässiger Partner vieler Institutionen der öffentlichen Sicherheit in NRW und im Bundesgebiet. Seit 1992 trainiert Sifu Salih Avci die SEK des Landes Nordrhein-Westfalen (NRW) im Bereich Sicherungs- und Eingriffstechniken, 1996 wurde er Mitglied einer vom Justizministerium NRW eingerichteten Arbeitsgruppe zur Überarbeitung der Richtlinien zur Gefahrenabwehr im Justizvollzug. In dieser Eigenschaft war er maßgeblich an der Einführung neuer Techniken des Avci Wing Tsun/Escrima im Justizvollzug NRW beteiligt. Auch das Zollkriminalamt und das BKA nutzen die Erfahrungen und die Fähigkeiten von Sifu Salih Avci für die Ausbildung ihrer Einsatzkräfte. Die positiven Erfahrungen, wie z.B. hohe Eigensicherung der Beamten in gefährlichen Situationen, verhältnismässiger Umgang mit Gewalttätern usw., die insbesondere bei den SEK NRW sowie im Justizvollzug gemachtwurden, führten dazu, dass auch bei der Polizei NRW Techniken des Avci WingTsun für den Einsatzalltag der Beamten genutzt werden. Weitere Bundesländer haben bereits ihr Interesse bekundet.